AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

 

1. Geltungsbereich
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Preise und Versandkosten
5. Zahlungsmodalitäten
6. Zahlungsarten

7. Paketfreischaltung
8. Benutzerkonto
9. Leistungsgewährleistung & Haftung
10. Speicherung des Vertragstextes
11. Schlussbestimmungen


1. Geltungsbereich


1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Nutzung von edujobs.at (in Folge als „Anbieter“ bezeichnet) für Arbeitgeber (in Folge als „Kunde“ bezeichnet) und KandidatInnen (ihnen steht keine Kauf oder Bestellmöglichkeit zur Verfügung) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.


2. Angebote und Dienstleistungsbeschreibungen


2.1 Die Darstellung der Dienstleistungen auch Pakete genannt im Online-Shop und auf der URL www.edujobs.at/fuer-arbeitgeber stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Anbieters haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

 

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss


3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Pakte bzw. Dienstleistungen unverbindlich auswählen und über die Schaltfläche „JETZT BESTELLEN“ zur Kassa weitergeleitet werden.

3.2. Über die Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der gewählten Dienstleistung bzw. Pakets an. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

3.3. Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung bittet um sofortiges Bezahlen der Rechnung im Fall, dass es sich bei der gewählten Zahlungsart um eine „Direkte Banküberweisung“ handelt. Die Rechnung steht im Anhang im pdf-Format zur Verfügung.  Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Kunde den Zahlungsvorgang durchführt und der Zahlungseingang vom Anbieter geprüft wird.


4. Preise


4.1. Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich ausschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.


5. Zahlungsmodalitäten

 

5.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen.

5.2. Ist die „Direkte Banküberweisung“ möglich, so hat die Zahlung nach Empfang der Bestellbestätigung und Rechnung so schnell wie möglich zu erfolgen.

5.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

5.4. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Anbieter anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.


6. Zahlungsarten

 

6.1. Wir bieten Ihnen folgende Zahlungsarten an. Suchen Sie sich einfach die für Sie optimale Zahlart aus. Die Versandkosten sind teilweise abhängig von der gewählten Zahlungsart. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise stellen  keine Endpreise dar. Sie beinhalten keine etwaig anfallender Steuern wie Mehrwertsteuer.

Direkte Banküberweisung

Einfach bestellen und mit Rechnung zahlen.

Kreditkarte / Debitkarte

Zahlen Sie ganz einfach per Kreditkarte oder Debitkarte.

Bitte überweisen Sie den Gesamtbetrag Ihrer Bestellung auf unser Konto:

Kontoinhaber: Mohamed Abdel Moati, MSc.
Kreditinstitut: Bank Austria
BIC: BKAUATWW
IBAN: AT441200010041041293


7. Paketfreischaltung

 

7.1 Die Leistungen bzw. Paket Freischaltung erfolgt seitens des Anbieters nach Prüfung des Zahlungseingangs des überwiesenen Betrags für die Bestellte Leistung. Diese kann zeitlich variieren.


8. Benutzerkonto (Kundenkonto)

 

8.1 Der Anbieter stellt den Kandidaten und Kandidatinnen sowie den Arbeitgebern ein Benutzerkonto zur Verfügung. Innerhalb des Benutzerkontos wird ein Profil für jeden KandidatInnen und jedem Arbeitgeber erstellt. In diesen Profilen werden einerseits angabepflichtige Informationen, wie Name und E-Mail Adresse etc.., andererseits nicht angabepflichtige Informationen wien Telefonnummer oder eine Kurzbeschreibung des Kandidaten oder Arbeitgeber etc. abgefragt. Des Weiteren können KandidatInnen Profil- und Titelbilder, Ihre Lebensläufe und Anschreibdokumente hochladen. Arbeitgeber können ebenfalls Profil- und Titelbilder sowie weitere relevante Dokumente für die Beschreibung des Unternehmens hochladen. Informationen des KandidatInnenprofils werden dem Arbeitgeber sichtbar, bei dem man sich für einen Job bewirbt. Arbeitgeberprofile werden allen Benutzer zugänglich, die diesen Arbeitgeber in der Suche angeben oder über seine ausgeschriebenen Jobs über einen Link zum Profil finden.
Nur Arbeitgeber können mit Ihrem Benutzerkonto Pakete bzw. Dienstleistungen vom Anbieter zahlungspflichtig bestellen.

Informationen über die Bestellungen und Ihre beim Anbieter gespeicherten Benutzerdaten können zur Verfügung gestellt. Die im Benutzerkonto gespeicherten Informationen sind nicht öffentlich.

8.2.Um eine Bestellung tätigen zu können muss man als Arbeitgeber (Kunde) ein Konto anlegen. Eine Gastbestellung ist nicht möglich.

8.3. Die Kunden sind verpflichtet, im Kundenkonto wahrheitsgemäße Angaben zu machen und die Angaben an Änderungen der tatsächlichen Verhältnisse anzupassen, soweit dies erforderlich ist (z.B. die geänderte E-Mail-Adresse im Falle eines Wechsels oder die geänderte Postanschrift vor einer Bestellung). Kunden sind für eventuelle Nachteile, die aufgrund fehlerhafter Angaben entstehen, verantwortlich.

8.4. Das Kundenkonto darf nur nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere den Vorschriften zum Schutz von Rechten Dritter, und nach Maßgabe der AGB des Anbieters mittels der durch den Verkäufer bereitgestellten Zugriffsmasken und anderen technischen Zugriffsmöglichkeiten genutzt werden. Eine andere Art der Nutzung, insbesondere durch externe Software, wie z.B. Bots oder Crawler, ist untersagt.

8.5. Soweit Kunden innerhalb des Kundenkontos Inhalte oder Informationen (nachfolgend bezeichnet als „Inhalte“) speichern, angeben oder sonst einstellen, sind die Kunden für diese Informationen verantwortlich. Der Anbieter macht sich die Inhalte der Kunden nicht zu eigen. Der Anbieter behält sich jedoch vor, je nach dem Grad der von den Inhalten ausgehenden Rechtsverletzungsgefahr, insbesondere der Gefahr für Dritte, geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Zu den Maßnahmen, die den Kriterien der Erforderlichkeit, Angemessenheit, Sorgfalt, Objektivität sowie der Zumutbarkeit und den Interessen aller Beteiligten, insbesondere den Grundrechten der Kunden, Rechnung tragen, können die (teilweise) Löschung von Inhalten, Handlungs- und Erklärungsaufforderungen, Verwarnungen und Abmahnungen sowie Profillöschung/Kontolöschung gehören.

8.6. Kunden können das Kundenkonto jederzeit löschen. Der Anbieter kann das Kundenkonto jederzeit kündigen. Der Anbieter behält sich die Kündigung aus außerordentlichen Gründen vor.

8.7. Ab dem Zeitpunkt der Kündigung stehen das Kundenkonto und die im Kundenkonto gespeicherten Informationen dem Kunden nicht mehr zur Verfügung. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, seine Daten bei der Kündigung des Kundenkontos zu sichern.


9. Leistungsgewährleistung & Haftung


9.1. Die Gewährleistung (Mängelhaftung) bestimmt sich vorbehaltlich folgender Regelungen nach gesetzlichen Vorschriften.

9.2. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für verfälschte Angaben seitens der Benutzer (KandidatInnen und Arbeitgeber).

9.3.. Der Anbieter haftet im Fall einer nicht Gewährleistung der Leistungen nach dem geprüften Vertragsabschluss (erfolgreicher Zahlungseingang und Prüfung dessen durch den Anbieter). Dabei muss der Kunde dem Anbieter über die Sachlage aufklären. Nachdem der Anbieter die Sachlage verstanden hat, obliegt es alleine ihm ob er dem Kunden seine Zahlung zurück überweist, ihm ein Gutscheincode für den nächsten Einkauf geben oder die bestellten Leistungen des Kunden zur Verfügung stellen.

9.4. Der Anbieter haftet nicht, wenn Fehler von einer dritten Partei auftritt.


10. Speicherung des Vertragstextes


10.1. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

10.2. Der Anbieter sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung samt Rechnungs pdf mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Arbeitgeber können in ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen bzw. Transaktionen einsehen.


11. Schlussbestimmungen


11.1. Der Gerichtsstand ist Wien, Österreich

11.2. Die Vertragssprache ist deutsch.

11.3. Die Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Willkommen bei edujobs

Hier anmelden und loslegen!

Willkommen bei edujobs

Werde Teil der Community für KiGa und Sozialberufe